Der für 27. Mai 2020 geplante Mitarbeiterausflug findet nicht statt

MAV Kirchenbezirk Schwäbisch Gmünd                                                                                      

Schwäbisch Gmünd, den 13.05.2020


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

aufgrund der immer noch anhaltenden Situation haben wir uns in Absprache mit Frau Dekanin Ursula Richter dazu entschlossen, den für den 27. Mai geplanten Mitarbeiterausflug abzusagen. Grund ist die Corona-Pandemie und die damit verbundene Infektionsgefahr, die bei Veranstaltungen mit mehreren Menschen gegeben ist.
Wir bedanken uns an dieser Stelle für Ihr und Euer Vertrauen und die rege Beteiligung an der MAV-Wahl unter den erschwerten Bedingungen.
Das Büro der Mitarbeitervertretung ist weiterhin donnerstags von 8:30 Uhr bis 10:00 Uhr für ausschließlich telefonische Rückfragen oder per E-Mail zu arbeitsrechtlichen Dingen besetzt.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Maßnahme und grüßen Sie herzlich,
Sigrun Patzner
Vorsitzende der Mitarbeitervertretung des
Evang. Kirchenbezirks Schwäbisch Gmünd

Bleibt behütet und gesund Eure Mitarbeitervertretung

Mitarbeitervertretung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinden werden durch die Mitarbeitervertretung des Kirchenbezirks vertreten.

Bitte kontaktieren Sie:

MAV Kirchenbezirk Schwäbisch Gmünd
Gemeindehausstraße 7
73525 Schwäbisch Gmünd
Tel.: 07171 – 4046 84

Bürozeit: Donnerstag 9:00 Uhr – 12:00 Uhr
E-Mail: MAV.KB.Schwaebisch-Gmuenddontospamme@gowaway.mav.elkw.de

 

 

 

Mitarbeiterausflug des Evangelischen Kirchenbezirks Schwäbisch Gmünd

Am 24.5.2019 waren 64 Mitarbeitende der evangelischen Kirchengemeinden gemeinsam zum jährlichen Ausflug am Bodensee. Dekanin Ursula Richter begann den Tag mit einer Andacht im Freien vor der wunderschönen Klosterkirche in Birnau. Dass Verschiedenheit als Vielfalt und Reichtum auch von Gottes Schöpfungidee zu begreifen ist, entfaltete Frau Richter anhand eines Schmetterlingsalphabetes.
Die klare Sicht über den See konnten die Mitarbeitenden dann anschließend auf dem Dagobertturm der Meersburg genießen. Bei einer Führung durch Deutschlands älteste bewohnte Burg, fand das Sterbezimmer der berühmten Dichterin Anette von Droste besondere Beachtung, da sich am Ausflugstag ihr 171. Todestag jährte. Nach einer Mittagspause in kleineren Gruppen ging die Reise zum Weltkulturerbe Pfahlbauten nach Unteruhldingen. Mit einer gelungenen multimedialen Einführung konnte sich jeder schnell in die Zeit der Pfahlbauten zurückversetzen. Das Lebensgefühl der damaligen Bewohner wurde anhand der praktisch vorgeführten Steinbearbeitungstechniken sehr anschaulich. Zum Abschluss des Tages kehrte die Gruppe dann im Wental zum Abendessen ein. Dekanin Richter bedankte sich im Namen aller Mitarbeitenden bei der Mitarbeitervertretung für die gelungene Organisation und Durchführung des gemeinsamen Ausflugs. (Diakon Lars Wittek)