Herzlich Willkommen auf der Seite des Kirchenbezirks

Augustinuskirche Schwäbisch Gmünd

 

 

Schön, dass Sie uns im Internet besuchen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich über
unsere Angebote zu informieren und sie
wahrzunehmen.

Ihre Dekanin Ursula Richter

Der Kirchenbezirk Schwäbisch Gmünd in Corona-Zeiten

Das Gemeindeleben und die Gottesdienste ruhen

bis auf Weiteres - 

Sie ruhen wie Gott am siebten Tag 

und sie ruhen in Gottes Hand. 


Was wir als Gemeinde in dieser Ruhezeit tun: 

Beten, singen, füreinander einkaufen, zuhören...

Kirche von Zuhause sein. 

 

Angebote und Anregungen aus dem Kirchenbezirk für "Kirche von Zuhause", sowie tolle Angebote von der Landeskirche, um in dieser Corona Zeit auch Zuhause Kirche erfahrbar wird, finden Sie hier

 

 

 

Andacht zu Kirche in Corona Zeiten von Dekanin Richter auf unserem eigenen YouTube Kanal

Ab Samstag 21.3. finden Sie hier immer die neusten Kurzandachten auf unserem YouTube Kanal. Klicken Sie sich durch! 

Tägliches Gebetsläuten um 19 Uhr

Glockenläuten zum täglichen Gebet - eine weitere ökumenische Aktion während der Corona-Krise

Wie in anderen Städten bereits eingeführt, möchten die evangelischen und katholischen Seelsorgerinnen und Seelsorger ab diesem Montag, 23.3.2020 alle Mitchristen in der Stadt Schwäbisch Gmünd zu einem kurzen täglichen Gebetsgedenken einladen. Dazu soll eine brennende Kerze ins Fenster gestellt werden, wenn pünktlich um 19 Uhr die Glocken für ein paar Minuten läuten werden. Alle Teilnehmenden bleibt es überlassen, welches Gebet sie sprechen wollen, ob ein Vater unser, ein Gegrüßet seist du Maria, einen Liedtext wie "Von guten Mächten wunderbar geborgen". Für diese Aktion wurde auch ein eigener Gebetstext von den christlichen Kirchen in der Schweiz herausgegeben, der in den Kirchen unserer Stadt ausliegt. Er fasst die Nöte und Bitten angesichts der Corona Krise angemessen ins Wort. Dekanin Ursula Richter und Dekan Robert Kloker laden stellvertretend für die evangelische und die katholische Kirche zu dieser besonderen Aktion ein und fordern alle Christen auf, sich daran zu beteiligen. Glocken sind immer schon dazu da, die Menschen zum Gebet aufzurufen. In dieser bedrängenden Situation aber ganz besonders! 

Den Gebetstext finden Sie hier.

 

Schutz vor Corona-Virus: „Herz, Verstand und Abstand“

 Weiteres Bischofswort des württembergischen Landesbischofs Dr. h. c. Frank Otfried July finden Sie hier. 

 

 

Corona - gemeinsamer Aufruf von Landrat Klaus Pavel, Kliniken Ostalb, (Ober-)Bürgermeistern und Dekanen des Ostalbkreises

Dringender Appell an alle Bürgerinnen und Bürger im Ostalbkreis. Zum Aufruf geht es hier. 

 

 

Wahl der Mitarbeitervertretung für über 300 Beschäftigte als Briefwahl möglich

Aufgrund der Sondersituation hat die evangelische Landeskirche Württemberg in Abstimmung mit der landeskirchlichen Mitarbeitervertretung kurzfristig den Weg zur flächendeckenden Briefwahl freigemacht. In den nächsten Tagen gehen den Beschäftigten im Bereich des Evangelischen Kirchenbezirks Schwäbisch Gmünd die notwendigen Briefwahlunterlagen zu. Die Vorsitzende des Wahlvorstandes Frau Sybille Staiber freut sich über eine rege Beteiligung auf diesem Wege.

Das Büro der Mitarbeitervertretung ist weiterhin donnerstags von 8:30 Uhr bis 10:00 Uhr für ausschließlich telefonische Rückfragen, Tel. 07171-404684 oder per E-Mail: MAV.KB.Schwaebisch-Gmuenddontospamme@gowaway.mav.elkw.de zu arbeitsrechtlichen Dingen besetzt.

 

Pfarrerin Carolin Enderle - neue PDA im Kirchenbezirk

Lieber Kirchenbezirk Schwäbisch Gmünd,

 

Ab dem 1.3. beginne ich mein PDA (Pfarrerin zur Dienstaushilfe) bei Dekanin Ursula Richter. So darf ich Sie im Kirchenbezirk tatkräftig unterstützen.

Mein Name ist Carolin Enderle, als Pfarrerskind aufgewachsen, habe ich einige Wohnstationen in meinem Leben schon hinter mich gebracht. Esslingen ist und bleibt jedoch dabei mein Hauptbezugsort. Das Theologiestudium führte mich nach Tübingen und Leipzig. Mein Vikariat habe ich in Hemmingen im Dekanat Vaihingen-Ditzingen verbracht. Dabei durfte ich in die Aufgaben einer Pfarrerin hineinwachsen. Das Halten von Gottesdiensten, sowie die Konfirmandenarbeit, aber auch Seelsorge und die Arbeit mit unterschiedlichen Gruppen und Kreisen, haben mich fürs Pfarramt begeistert.

Mein Herz hängt an Lima, Peru, wo ich ein Jahr meines Lebens verbringen durfte. Ebenfalls begeistere ich mich noch für Kunst – sei es die Hängende in Museen, als auch das eigene kreative Gestalten. Wichtig zu wissen ist auch, dass ich regelmäßige Besuche im Stadion mache und Fußball gucken zu meiner großen Leidenschaft gehört. Der VfB Stuttgart ist natürlich mein Lieblingsverein! 

Ich freue mich nun schon auf die gemeinsame Zusammenarbeit und darauf sie alle kennen zu lernen und hoffe auf gesegnete Zeiten miteinander.

Freundlich grüßt,

Pfarrerin Carolin Enderle 

Telefonseelsorge

www.telefonseelsorge-ulm.de

Dekanin Ursula Richter und Dekan Robert Kloker zu den Anschlägen in Hanau

 Mehr dazu finden Sie hier (pdf).

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 02.04.20 | Diakonie: Mehr Hilfe für sozial Schwache!

    Der Chef der württembergischen Diakonie, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, hat Gesellschaft und Politik in der Corona-Krise zu mehr Solidarität mit sozial Schwachen aufgefordert. Hartz-IV-Empfänger würden derzeit „einfach vergessen“, kritisierte Kaufmann.

    mehr

  • 02.04.20 | Live aus Pfullingen: Gottesdienst zum Palmsonntag

    Aus der gotischen Martinskirche Pfullingen überträgt der Deutschlandfunk (DLF) am Palmsonntag, 5. April, live einen Gottesdienst. Beginn ist um 10.05 Uhr.

    mehr

  • 02.04.20 | Glaube, Geduld und Gemeinschaft

    Statt Konfirmation kam die Krise: Mitten in der Vorfreude auf die Konfirmation müssen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden in Württemberg jetzt in Geduld üben und warten. Der Kontakt zur Gruppe kann dabei helfen, und nimmt neue Gestalt an.

    mehr