Evang. Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd

Die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd ist ein Vewaltungszusammenschluss, zu dem folgende Evang. Kirchengemeinden von Schwäbisch Gmünd gehören (- Reihenfolge dem Alter nach):
- Augustinuskirchengemeinde
- Martin-Luther-Kirchengemeinde
- Friedenskirchengemeinde
- Weststadtgemeinde ("Brücke")
- Johanneskirchengemeinde

Vorsitzender ist Bernd Liebold.
Die Geschäftsführung liegt bei der Dekanin:

Dekanin Ursula Richter
Oberbettringer Str. 21
73525 Schwäbisch Gmünd
Tel.: 07171-66096
Fax: 07171-61275
E-Mail: Dekanatamt.Schwaebisch-Gmuenddontospamme@gowaway.elkw.de

Gemeindeversammlung der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd zur Fusion der Teilgemeinden zur „Evangelischen Kirchengemeinde Schwäbisch Gmünd“

Die 5 Teilkirchengemeinden der Evang. Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd (Augustinus-, Martin-Luther-, Johannes-, Friedenskirchen- und Weststadtgemeinde Bücke) sind auf dem Weg, gegen Ende des Jahres 2017 zu fusionieren.

 

Die neue Kirchengemeinde soll den Namen „Evangelische Kirchengemeinde Schwäbisch Gmünd“ tragen. Die Gemeindeglieder der 5 Teilkirchengemeinden werden nach der Fusion- vorbehaltlich der Beschlüsse- alle zu einer Kirchengemeinde gehören.
Um zur Fusion zu kommen, muss jede Teilgemeinde beim Oberkirchenrat die Gemeindeauflösung beantragen. Dies gilt auch für die Gesamtkirchengemeinde.

 

Der Gesamtkirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am 28.09.2016 den Kirchengemeinden empfohlen, die Fusion zu beschließen und für die künftig 4 Pfarrstellen 4 Parochien zu bilden.

Parochien sind die Seelsorgebezirke, für die ein Pfarrer oder eine Pfarrerin zuständig ist.

Die Dekansstelle wird wie bisher seelsorgemäßig der Parochie der seitherigen Augustinuskirchengemeinde zugeordnet.

Künftig sollen Augustinus und Martin-Luther zusammen eine Parochie bilden. Dafür sollen Teile des seitherigen Augustinusgebietes zur Parochie der seitherigen Johanneskirchengemeinde sowie zur Parochie der seitherigen Weststadtgemeinde Brücke kommen. Für die Friedenskirchengemeinde ändert sich mit der Umstrukturierung gebietsmäßig nichts.

 

Das Vorhaben der Fusion zur Evang. Kirchengemeinde Schwäbisch Gmünd steht vollumfänglich unter dem Genehmigungsvorbehalt des Oberkirchenrats.

Dass die Gemeindeglieder der Gesamtkirchengemeinde informiert werden können und ein Austausch zu dieser wichtigen und einschneidenden Veränderung bei den Evangelischen in Schwäbisch Gmünd möglich wird, laden die Vorsitzenden der Gesamtkirchengemeinde Bernd Liebold und Dekanin Ursula Richter zu einer Gemeindeversammlung alle Gemeindeglieder der Gesamtkirchengemeinde ein am 15. Februar 2017 um 18.00 Uhr im Augustinusgemeindehaus Schwäbisch Gmünd, Gemeindehausstraße 7

 

Der Gesamtkirchengemeinderat

Der Gesamtkirchengemeinderat ist die Zusammensetzung aller Kirchengemeinderäte der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd. Er beschließt den Haushalt der Gesamtkirchengemeinde und trifft sich in der Regel zweimal jährlich.

Die Ortssatzung der Gesamtkirchengemeinde finden Sie zum Download hier.

Der Engere Rat

Der Engere Rat ist der geschäftsführende Ausschuss der Gesamtkirchengemeinde Schwäbisch Gmünd. Seine Mitglieder sind:


1. Vorsitzender:
Bernd Liebold

Vorsitzende kraft Amtes:
Ursula Richter, Dekanin

Kraft Amtes:
Dr. Harry Jungbauer, Schuldekan
Joachim Richter, Kirchenpfleger
Helmuth Mieskes, Schriftführer

Für die Augustinuskirchengemeinde:
Pfarrer Matthias Plocher
Regina Fichtner
Anne Heinzmann
Wolfgang Schmidt

Für die Friedenskirchengemeinde:
Pfarrer Wolfgang H. Schmidt
Waltraud Burkhardt
Uwe Fritsch

Für die Johanneskirchengemeinde:
Pfarrer Dr. Friedrich Wallbrecht
Martin Waizenegger

Für die Martin-Luther-Kirchengemeinde:
Isolde Weller
Dr. Christian Fürstenau

Für die Weststadtkirchengemeinde (Brücke)
Pfarrer Karl-Herrmann Sigel
Michael Nuber