Jugendtreff Ost in Schwäbisch Gmünd

Ruth Reinert-Grimminger und Gazmend Boci

Leitung:
Dipl. Soz.-Päd.(FH) Ruth Reinert-Grimminger
Pädagogischer Mitarbeiter:
Gazmend Boci

Anschrift:
Werrenwiesenstraße 82
73525 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171-69230
E-Mail: jugendtreff.ostdontospamme@gowaway.web.de

Im offenen Jugendtreff Ost werden die Ziele sozialer Nachhaltigkeit gelebt: Denn der Jugendtreff Ost fördert seit Jahrzehnten mit seiner Jugendsozialarbeit
- die Lernfähigkeit und
- die Weiterentwicklungsfähigkeit
von Jugendlichen mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und unterschiedlicher Herkunft.
Ziel ist es, die Chancengleichheit beim Zugang zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen zu erhöhen bzw. herzustellen.
Bei der Hausaufgaben­betreuung sowie beim Lernen und Spielen in der Gemeinschaft wird wert gelegt auf gute Umgangs­formen, auf Solidarität, Toleranz und sozialen Zusammenhalt.

Das Betreuungsangebot des Jugendtreff Ost trägt außerdem mit seinen Angeboten bei zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Anbaufest im Jugendtreff Ost

Erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse

Mit einem fröhlichen Fest wurde der Anbau des Jugendtreff Ost am 25. Juli 2015 seiner Bestimmung übergeben.

Offizielle Vertreter , Freunde und Förderer der Einrichtung, Eltern, Jugendliche und Kinder waren gekommen, um mit den beiden Verantwortlichen des Treffs, Ruth Reinert-Grimminger und Gazmend Boci zu feiern.

Mit dem Willkommenslied „Welcome, welcome, welcome to our party, welcome, welcome, welcome in our house“, wurde das Fest eröffnet. Jugendtreffkinder, angeleitet von Frau Kerschbaum, Lehrerin an der Mozartschule, sangen das Lied lautstark und voller Freude.

Danach begrüßte Herr Wolfgang Schmidt, Vorsitzender des Augustinus- Kirchengemeinderats und Vertreter des Trägers, die zahlreich erschienenen Gäste.

Grußworte überbrachten Herr Dr. Bläse für die Stadt Schwäbisch Gmünd, Herr Joklitschke vom Landratsamt und Herr Riede von der VGW, der für die Ausführung des schönen Anbaus verantwortlich war. Alle betonten die Wichtigkeit der Arbeit, die im Jugendtreff geleistet wird und die Notwendigkeit des zusätzlichen Raums.

Viel Freude hatten Kinder und Gäste beim Anbaufest

Frau Eva Scheulen, Sprecherin des Freundeskreises, bedankte sich bei allen Spendern. Als treibende Kraft der Aktion und zur Gewinnung von Förderern scheute sie keine Mühe, das Ziel, 15 000 € durch Spenden einzusammeln, zu erreichen. Diese Summe, die Hälfte der Baukosten, musste der Jugendtreff zur Realisierung des Anbaus selbst beitragen. Herr Dieter Lehmann, Leiter des Amtes für Familie und Soziales, überzeugte die Stadt einen Beitrag von 10 000 € beizusteuern. Überhaupt wäre ohne Herrn Lehmann das Projekt Anbau niemals ins Rollen gekommen.

Zum Schluss des offiziellen Teils bedankte sich die Leiterin des Treffs, Ruth Reinert-Grimminger bei allen langjährigen Freunden und Wegbegleitern, ohne deren Unterstützung vieles nicht machbar gewesen wäre. Die meisten waren gekommen, um mitzufeiern, selbst Herr Dekan i. R. Werner Frank war aus Backnang in alter Verbundenheit angereist.

Frau Grimminger betonte nochmals, wie wichtig der neue Raum für die tägliche Arbeit sein wird und wie unverzichtbar das Zusammenwirken von Landkreis, Stadt, VGW, Träger und dem ehrenamtlichen Engagement war und ist. Nur so konnte dieses ehrgeizige Projekt verwirklicht werden.

Eine Elternsprecherin bedankte sich ebenfalls sehr herzlich für den Anbau und bestätigte wie positiv die Einrichtung Jugendtreff Ost für alle Anwohner ist.

Im Anschluss an die offiziellen Reden führten die Kinder einen lustigen Tanz auf und leiteten somit zum gemütlichen Teil über. Bei Häppchen und Getränken gab es noch viel Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Jugendtreffeltern sorgten für das leibliche Wohl. Die Väter grillten und die Mütter hatten allerlei Köstlichkeiten zubereitet.

Es war ein wunderschönes Fest, bei dem das warmherzige Miteinander und das sich aufeinander Verlassen können, deutlich spürbar wurden.

Diese Maximen haben im Jugendtreff oberste Priorität und sind Gold wert.

Ruth Reinert-Grimminger
Dipl.Soz.Päd (FH)

Alle machen mit!

Der Jugendtreff Ost befindet sich in einem ständigen Verbesserungs- und Erwei-terungs-prozess. Wer kann, hilft mit.

Lernen macht Spaß!

Spaß muss sein!